Volle Kraft voraus
Vom Album "Alles fliesst", 2020

Volle Kraft voraus, alle Mann an Deck,
Richtung Baggersee, Sejel sinn jesetz.
Sommervüürmeddaach, medden enn der Woch,
ejal, scheißejal.

Enn dä Erinnerung unverschämt un jung,
harmlose Anarchie, mer hann jemohlt, jesunge un
uns vogelfrei jeföhlt, hann die Stones jehührt,
„wild, wild Horses“...

Met Angie op der Luftmatratz,
enn jeder Hinsicht reichlich Spaß.

Hühr mir joot zo, loss dich nit hänge, ahle Mann,
et jitt e Levve zo jeneeße,
denk aff un zo ens draan.
Versöök dich zo erinnere,
wie sich Happiness ahnföhlt,
denk ahn dä Sommer, als die Welt
sich öm`ne popelije Baggersee jedrieht.


Theo, Mötz un Schmal un dä Maiermann
met dämm blonde Schoss, Name unbekannt,
blaue Deux Chevaux, Ääpelschloot, Autan....
Shangri-La.

Mer hann uns blind vertraut, hann uns selvs jenüüsch,
wie Kinder jestaunt, ohne Plan un Ziel.
Volle Kraft voraus, pure Energie
un wie,... un wie!

Da`s alles bahl schon nimieh wohr,
t`woor jedenfalls e`Hammer-Johr.
Sorjenfrei em Jammertal,
jekühmp weed nit, op keine Fall!

Hühr mir joot zo, loss dich nit hänge, ahle Mann,
et jitt e Levve zo jeneeße,
denk aff un zo ens draan.
Versöök dich zo erinnere,
wie sich Happiness ahnföhlt,
denk ahn dä Sommer, als die Welt
sich öm`ne popelije Baggersee jedrieht.


Hätt nix met Nostalgie zo dunn,
eher met Therapie.
Ne kleine Kurs enn Demut,
Dankbarkeit un „C`est la Vie“.

Hühr mir joot zo, loss dich nit ungerkrieje, Mann.
Mer hatte reichlich Höhenflüje,
manchmohl jing et durch et Tal.
Mer hann Krümel ussjestreut,
für`dä lange Wääsch nohuss,
Seelenproviant für alle Fälle,
Jäjejeff für övverflüss`je Blues.

Loss dich nit hänge, ahle Mann,
et jitt e Levve zo jeneeße,
denk aff un zo ens draan.
Versöök dich zo erinnere,
wie sich Happiness ahnföhlt,
denk ahn dä Sommer, als die Welt
sich öm`ne popelije Baggersee jedrieht.

 

Volle Kraft voraus
Übersetzt von Chrischi 2020

Volle Kraft voraus, alle Mann an Deck,
Richtung Baggersee, Segel sind gesetzt.
Sommervormittag, mitten in der Woche,
egal, scheißegal.

In der Erinnerung unverschämt und jung,
harmlose Anarchie, wir haben gemalt, gesungen und
uns vogelfrei gefühlt, haben die Stones gehört,
„wild, wild Horses“...

Mit Angie auf der Luftmatratze,
in jeder Hinsicht reichlich Spaß.

Hör mir gut zu, lass dich nicht hängen, alter Mann,
es gibt ein Leben zu genießen,
denk ab und zu mal dran.
Versuche dich zu erinnern,
wie sich Happiness anfühlt,
denk an den Sommer, als die Welt
sich um einen popeligen Baggersee gedreht hat.


Theo, Mötz und Schmal und der Maiermann
mit der blonden Schönheits, Name unbekannt,
blauer Deux Chevaux, Kartoffelsalat, Autan....
Shangri-La.

Wir haben uns blind vertraut, haben uns selbst genügt,
wie Kinder gestaunt, ohne Plan und Ziel.
Volle Kraft voraus, pure Energie
und wie,... und wie!

Das ist alles bald schon nicht mehr wahr,
es war jedenfalls ein Hammer-Johr.
Sorgenfrei im Jammertal,
geklagt wird nicht, auf keinen Fall!

Hör mir gut zu, lass dich nicht hängen, alter Mann,
es gibt ein Leben zu genießen,
denk ab und zu mal dran.
Versuche dich zu erinnern,
wie sich Happiness anfühlt,
denk an den Sommer, als die Welt
sich um einen popeligen Baggersee gedreht hat.


Hat nichts mit Nostalgie zu tun,
eher mit Therapie.
Ein kleiner Kurs in Demut,
Dankbarkeit und „C`est la Vie“.

Hör mir gut zu, lass dich nicht unterkriegen, Mann.
Wir hatten reichlich Höhenflüge,
manchmal ging es durch einTal.
Wir haben Krümel ausgestreut,
für den langen Weg nachhause,
Seelenproviant für alle Fälle,
Gegengift für überflüssigen Blues.

Lass dich nicht hängen, alter Mann,
es gibt ein Leben zu genießen,
denk ab und zu mal dran.
Versuche dich zu erinnern,
wie sich Happiness anfühlt,
denk an den Sommer, als die Welt
sich um einen popeligen Baggersee gedreht hat.